Was kostet die Erstellung Ihrer privaten Steuererklärung?

An den nachfolgenden Berechnungen können Sie beispielhaft ersehen, wie sich die Gebühr für das Erstellen einer Steuererklärung berechnet.

Wir können Sie weder von der Verpflichtung zur Abgabe der Erklärungen befreien, noch von der Steuerbelastung und unseren Gebührenrechnungen. Aber durch fachkundige Unterstützung und einen hohen Serviceanspruch unsererseits versuchen wir Sie nach Möglichkeit zu entlasten.

Wollen Sie zu Ihrer Sicherheit lediglich Ihre eigenen Eingaben in der Steuererklärung überprüft haben, machen wir das gerne. Diese Leistung wird dann nach Zeitgebühr abgerechnet, d. h. der Stundensatz beträgt 79,00 Euro zuzüglich der gesetzlichen UmSt, wobei die kleinste Abrechnungseinheit eine halbe Stunde ist (39,50 Euro + UmSt).

Beispiel 1: Einkommensteuererklärung

Arbeitsaufwand für das Erstellen einer Einkommensteuererklärung
ohne Ermittlung der einzelnen Einkünfte: 2 Stunden
 
Kalkulation: Zielgröße von 79 Euro
158,00 Euro
Bei Abrechnung nach der Steuerberatergebührenverordnung:  
Einkommensteuererklärung nach §24 (1) 1 StBVV  
Tabelle A  
Wert Summe der positiven Einkünfte (mind. 8.000): 30.000 Euro  
Gebühren auf Basis von Zehnteln:  
  • Rahmen 1-6/10
  • 1/10 = 79,60 Euro
  • Mindestwert 79,60 Euro
  • Höchstwert 477,60 Euro
 
Abrechnung erfolgt mit 2/10 à 79,60 Euro
159,20 Euro
Gesamtbetrag zzgl. der gesetzlichen UmSt von 19%
189,45 Euro

Beispiel 2: Einkommensteuererklärung mit Vermietungseinkünften

Arbeitsaufwand für das Erstellen einer Einkommensteuererklärung mit Vermietungseinkünften: 5 Stunden  
Kalkulation: Zielgröße von 79,00 Euro
395,00 Euro
Bei Abrechnung nach der Steuerberatergebührenverordnung:  
Gebührenteil 1: Einkommensteuererklärung nach §24 (1) 1 StBVV  
Tabelle A  
Wert Summe der positive Einkünfte (mind. 8.000): 50.000 Euro  
Gebühren auf Basis von Zehnteln:  
  • Rahmen 1-6/10
  • 1/10 = 109,80 Euro
  • Mindestwert 109,80 Euro
  • Höchstwert 658,70 Euro
 
Abrechnung erfolgt mit 1,5/10 à 109,80 Euro
164,70 Euro
   
Gebührenteil 2: Ermittlung der Einkünfte aus Vermietung
nach §27 (1) StBVV
 
Wert Summe der positive Einkünfte (mind. 8.000): 35.000 Euro  
Gebühren auf Basis von Zehnteln:  
  • Rahmen 1-12/20
  • 1/20 = 43,60 Euro
  • Mindestwert 43,60 Euro
  • Höchstwert 523,20 Euro
 
Abrechnung erfolgt mit 5,3/20 à 43,60 Euro
231,08 Euro
Summe aus Gebührenteil 1 + 2
395,78 Euro
Gesamtbetrag zzgl. der gesetzlichen UmSt von 19%
470,98 Euro

Wichtige Hinweise:

  • Die Beispiele sollen die Systematik der Steuerberatervergütungsverordnung darstellen sowie den Weg über die eigene Kalkulation zur Rechnung.
  • Die angegebenen Kalkulationssätze variieren noch nach Qualifikation des Bearbeiters sowie Schwierigkeitsgrad der Tätigkeit.
  • Bei den Beispielen wurde der Auslagenersatz gemäß §16 StBVV nicht berücksichtigt, welcher aber bei den endgültigen Gebührenrechnungen enthalten ist.