Zurück

Viele Unternehmen spenden alte Elektrogeräte

Smartphones, Monitore, Notebooks, Drucker: Jedes vierte Unternehmen in Deutschland spendet noch funktionsfähige, aber nicht mehr genutzte Elektrogeräte an wohltätige Organisationen, vermeldet der Digitalverband Bitkom.

14 Prozent der Unternehmen verschenken ihre ausrangierten Geräte an Mitarbeiter, elf Prozent verkaufen sie vergünstigt in der Belegschaft. Lediglich sieben Prozent der Unternehmen verkaufen alte Elektrogeräte extern. Das ist das Ergebnis einer Studie im Auftrag des Digitalverbands Bitkom.

Demnach sorgt mehr als jedes zweite Unternehmen dafür, dass diese Geräte fachgerecht entsorgt werden, eine Entsorgung mit dem üblichen Gewerbemüll findet grundsätzlich nicht statt. Jedes dritte Unternehmen bewahrt auch ungenutzte Altgeräte auf. Die meisten Unternehmen kombinieren mehrere Möglichkeiten von Wiederverwendung, Verwertung und Entsorgung.

Der Bitkom rät, ausrangierte Elektrogeräte im B2B-Bereich wiederzuverwenden, über einen zertifizierten Entsorgungsfachbetrieb fachgerecht zu verwerten oder je nach Vereinbarung direkt dem Hersteller zurückzugeben. Wichtig ist dabei die Meldung der entsorgten Elektrogeräte an die Stiftung ear, die in den meisten Fällen in der Verantwortung des Unternehmens liegt. So kann jedes Unternehmen dazu beitragen die Sammelquote für Elektroaltgeräte in Deutschland zu erreichen.

(Bitkom / STB Web)

Artikel vom 17.02.2021