Existenzgründer-News

Start-ups schaffen im Schnitt 18 Arbeitsplätze

17.06.2017 | Im Schnitt beschäftigt jedes Start-up in Deutschland aktuell 18 Mitarbeiter. Vor einem Jahr waren es erst 15 Mitarbeiter, 2015 sogar nur 13 Mitarbeiter. Das ist das Ergebnis einer Umfrage im Auftrag des Digitalverbands Bitkom unter mehr als 250 Start-up-Gründern.

Übersetzungstätigkeit: Freiberuflichkeit erfordert eigene Sprachkompetenz

13.06.2017 | Eine Personengesellschaft, die ihren Kunden im Rahmen einheitlicher Aufträge regelmäßig und in nicht unerheblichem Umfang Übersetzungen auch in Sprachen, die ihre Gesellschafter nicht selbst beherrschen, liefert, ist gewerblich tätig, wie der Bundesfinanzhof (BFH) entschieden hat.

Förderprogramm für Frauen-Start-ups

09.06.2017 | Nur etwa neun Prozent der Technologie-Start-ups weltweit werden von Frauen gegründet. Das soll sich ändern.

Änderungen bei der Betriebsrente beschlossen

03.06.2017 | Mit dem vom Bundestag beschlossenen Betriebsrentenstärkungsgesetz soll es für Unternehmen attraktiver werden, eine Betriebsrente anzubieten. Auch steuerliche Anreize sind in dem neuen Gesetz enthalten sowie höhere Freibeträge bei der Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung.

Eckpunkte zur Digitalisierung der Gesundheitswirtschaft vorgelegt

31.05.2017 | Das Bundeswirtschaftsministerium hat am 31. Mai 2017 Eckpunkte zur Digitalisierung der Gesundheitswirtschaft vorgelegt. Diese sollen die Entwicklung beschleunigen und innovative Start-ups auf diesem Markt zu unterstützen.